cm&p-Spende unterstützt ein Forschungsprojekt der Stiftung KinderHerz

Unsere cm&p-Wochenspende geht heute an die Stiftung KinderHerz in Hamburg. Die Spende finanziert die lebenswichtige Forschungsarbeit für Kinder mit angeborenem Herzfehler. Kinder ohne zweite Herzkammer müssen sich einem dreistufigen Operationsverfahren unterziehen, um das Herz so einzustellen, dass das sauerstoffreiche Blut direkt in den Körperkreislauf gepumpt wird. Dieses Verfahren ist zwar wirksam, es treten jedoch immer wieder Komplikationen auf, die zu weiteren Eingriffen führen.

Ziel des Spendenprojektes, das cm&p diese Woche unterstützt hat, ist es eine bioartifizielle Herzklappe zu entwickeln, die den Kindern unangenehme Eingriffe ersparen soll. Das Kooperationsprojekt des Hamburger Herzzentrums und des Aachener Helmholtz Instituts wollen mit dieser Innovation den Kindern eine deutlich höhere Lebensqualität und Leistungsfähigkeit bieten.

Wenn Sie mehr über das Spendenprojekt erfahren möchten und vielleicht selbst eine Spende einreichen möchten, klicken Sie hier.

Share this:

cm&p-Spende für die Wildtierarche Rodgau g.e.V

Diese Woche erreicht unsere Spende die „Wildtierarche Rodgau g.e.V.“, die sich ehrenamtlich um einheimische sowie exotische Wildtiere kümmert. Die Arbeit der Auffangstation besteht in der Pflege und Aufzucht pflegebedürftiger oder kranker sowie verletzter Wildtiere, mit der Zielsetzung sie später wieder auszuwildern.

Neben Ihrem Beitrag zum Tier- und Artenschutz ist die Wildtierarche auch im Bereich Kinder- und Jugendarbeit aktiv. Jedes Jahr gewährt sie Bundesfreiwilligen und Praktikanten Einblick im Bereich Tier- und Artenschutz, Pädagogik sowie Psychologie und ermöglicht jungen Menschen ihre Sozialstunden abzuleisten und neue Perspektiven zu erschließen. Ein tolles Projekt, das wir in dieser Woche mit einer Spende unterstützt haben.

Sie wollen mehr erfahren und vielleicht auch aktiv werden und die Wildtierarche unterstützen? Dann informieren Sie sich hier.

Share this:

Nutzen Sie für Ihr Unternehmen Business-Intelligence?

Die Nutzung von Daten wird für Unternehmen ein immer wichtigerer Erfolgsfaktor. Die emotionale Komponente beim Verkaufen reicht längst nicht mehr aus. Es geht darum den Kunden zu verstehen und dafür benötigen Sie auch eine analytische Komponente. Business Intelligence, kurz „BI“, soll operative Daten in Entscheidungswissen umwandeln. Hierfür stehen zahlreiche BI-Tools zur Verfügung.

Wir haben uns die am besten bewerteten Systemen im Detail angeschaut und analysiert, welches System am besten zu den Anforderungen von unseren mittelständischen Kunden und uns als Unternehmensberatung eignet.

Für die vertriebsorientierte Unternehmensentwicklung eignet sich aus unserer Sicht QLIK-SENSE am besten. Vor allem die einfache Integration von verschiedenen Datenquellen und die intuitive Benutzeroberfläche waren hier entscheidend.

Es ist hiermit relativ einfach mit den Daten zu spielen und Zusammenhänge zu identifizieren (Data-Discovery). Auf dieser Daten-Entdeckungsreise ist die Variabilität des Tools entscheidend. Konkret hat uns das Tool gezeigt, an welchen Stellen unserer Vertriebspipeline nicht optimal funktioniert. Die gefundenen Zusammenhänge und Erkenntnisse werden mittels Data-Storytelling mit den Kollegen geteilt und in Verbesserungsmaßnahmen überführt werden. Hierdurch können die eher trockenen quantitativen Analysen als spannend Impulse für die Unternehmensentwicklung dargestellt werden. Nur durch den Austausch mit den Kollegen entstehen Dynamik bzw. echte Verbesserungsansätze. Die Umsetzung von Maßnahmen können anhand von Kennzahlen im Dashboard messbar gemacht werden.

QLIK-SENSE eignet sich hier vor allem für dynamische Prozesse (agile Unternehmensentwicklung mit rough data). Sobald es um dauerhafte Vertriebssteuerung geht, bauen wir mit anderen Tools statische Vertriebs-Reportings auf. Hier ist die hohe Variabilität eines QLIK-SENSE-Dashboards eher hinderlich.  

Gerne diskutieren wir mit Ihnen welches Business-Intelligence-Tool am besten zu ihrem Unternehmen passt.

Share this:

cm&p-Spende für das „Netzwerk Chancen gestalten“

Unsere cm&p-Spende geht in dieser Woche an das „Netzwerk Chancen gestalten“, das an mehreren Standorten in Deutschland ein Mentoring-Programm an Berufsschulen und Universitäten umsetzt. Ziel ist es ein gesellschaftliches Miteinander zwischen geflüchteten und ortsansässigen Menschen zu entwickeln.

Die Arbeit des Netzwerks hat zwei Auswirkungen: Zum einen werden Vorurteile abgebaut und Missverständnisse aufgeklärt, zum anderen werden die Geflüchteten beim Übergang in den deutschen Arbeitsmarkt unterstützt. Ein tolles soziales Projekt, das versucht mit Bildung gegen rechtsextreme und fremdenfeindliche Stimmungsmache vorzugehen.

Unsere Spende fließt in die Ausbildungs-Finanzierung neuer Mentoring-Koordinatoren ein, die innerhalb von 12 Tagen Wissen in den Bereichen Mentoring, Kultursensibilisierung, Grundwissen Psychotraumata und im Asylrecht erwerben.

Sie wollen sich über das Netzwerk informieren und vielleicht selbst aktiv werden? Dann folgen Sie diesem Link.

Share this: