cm&p-Spende für die Heinrich-Kraft-Schule in Frankfurt

Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben, zur Unabhängigkeit und attraktiven Zukunftschancen. So lautet das Motto der Strahlemann-Stiftung, die im Jahr 2008 gegründet wurde und seitdem nationale und weltweite Bildungsprojekte fördert. Für das Bildungsprogramm "Talent Company" stehen im Fokus alle Themen der Berufsorientierung an einer Schule. Sie dient als ideale und einzigartige Plattform zur Begegnung zwischen Talenten, Lehrern und Ausbildungsbetriebe.

Mit unserer cm&p-Spende möchten wir  die Heinrich-Kraft-Schule in Frankfurt-Fechenheim unterstützen und ihren Schülern ein echtes Zukunftsmodell bieten. Es werden Lehrer unterstützt und qualifiziert, um für die Schüler das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Über 90 Prozent Schüler mit Migrationshintergrund, große Herausforderungen und zugleich intakte, herzliche Schulgemeinschaft: wie Integration funktionieren kann, stellt die Gesamtschule unter Beweis.  Die individuelle Betreuung der Jugendlichen, auch und gerade beim Thema Berufsorientierung, nimmt hier ohnehin großen Raum ein.

Sie wollen mehr erfahren und vielleicht auch aktiv werden und die Heinrich-Kraft-Schule unterstützen? Dann klicken Sie hier.

Share this:

cm&p-Spende für das Projekt „Beatmungsgerät für Frühchen“

Mit unserer cm&p-Spende unterstützen wir diese Woche  das Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH. Finanziert werden moderne Beatmungsgeräte, die das Bürgerhospital in Frankfurt intensivpflichtigen Frühchen und Neugeborenen den Start in ihr Leben erleichtern.

Jährlich kommen im Bürgerhospital mehr als 3000 Babys auf die Welt. Doch nicht für jeden kleinen Erdenbürger ist der Start ins Leben einfach. Vor allem Frühgeborene müssen kämpfen, um eines Tages gesund spielen, singen und tanzen zu können. Vor allem die Beatmung von Frühchen stellt bei der Behandlung eine große Herausforderung dar. Sie muss besonders sanft und präzise sein, um das Überleben zu ermöglichen. Beatmungsgeräte spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht Frühchen in ihren ersten Lebenstagen-, Wochen und – Monaten bestmöglich zu versorgen.

Mit unserer Spende möchten wir die Beatmungseinstellung noch besser an die individuellen Bedürfnisse der kleinen Patienten anpassen und bestehende Intensivplätze für Früh- und Neugeborene nach und nach mit den topmodernen Beatmungsgeräten ausstatten.

Wir hoffen mit unserer cm&p-Wochenspende einen kleinen Beitrag zum Gelingen dieses Projektes geleistet zu haben. Wollen auch Sie für das Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH spenden? Dann klicken Sie hier!

Share this:

cm&p-Spende für den Verein “VfB Rot Weiß 1969 Petterweil e.V.”

Diese Woche unterstützen wir mit unserer cm&p-Spende den Fußballverein „VfB Rot Weiss Petterweil 1969 e.V.“. Am 18. Und 19. November 2017 findet der traditionelle 4. Petterweiler Wintercup statt, der von der Jugendfußballabteilung des VfB Petterweils veranstaltet wird. Mit dem Erlös werden neben neuen Trikots und Trainingsgeräten, auch die Weihnachtsfeiern der Jugendmannschaften finanziert.

Auch in diesem Jahr werden die besten Teams der C-, D-, E-, F- und G-Jugend um die begehrten Pokale gegeneinander antreten. Es werden zahlreiche Zuschauer erwartet, insbesondere Trainer, Eltern und Verwandte werden an beiden Tagen die jungen, hoffnungsfreudigen Fußballtalente kräftig anfeuern und mitfiebern. Neben den spannenden Spielen wollen wir mit unserer Spende zum einen den Kauf von attraktiven Tombola-Preisen unterstützen, bei dem alle Kinder herzlich eingeladen sind mitzumachen. Zum anderen werden mit unserer Spende der Erwerb der Pokale und die jeweiligen Gravuren für die Platzierungen finanziert.

Unserer Meinung nach ist die Betreuung und Erziehung im Fußballverein für eine positive Gesamtentwicklung der Kinder und Jugendlichen sehr wichtig. Ein schönes Projekt, das wir sehr gerne mit einer Spende unterstützen.

Wenn auch Sie den Verein unterstützen wollen, dann klicken Sie hier.

Share this:

Agile Unternehmensstrategien – ein Widerspruch?

Lohnt es sich in Zeiten von immer geringerer Planbarkeit noch mit langfristigen Strategien auseinanderzusetzen? Wie passt die Strategie überhaupt noch in die heutige Zeit bzw. in die neuen Methoden wie Lean-Startup, Scrum oder dem agilen Management?

Wir sind davon überzeugt, dass eine Strategie wichtiger denn je ist. Gerade weil es immer schwerer wird die zukünftigen externen Entwicklungen einzuschätzen, muss man wissen, wo man mit dem Unternehmen hin will. Laut Peter Drucker bedeutet Strategie „doing the right thing“. Es geht also darum die Zukunft zu gestalten und nicht auf die Zukunft zu reagieren.

Ein Unternehmen definiert also mit einer Strategie, wie es die Probleme seiner Kunden lösen kann und gleichzeitig seine Stärken und Ressourcen effizient einsetzen kann. Hier kommen jetzt die neuen Methoden wie Scrum und Lean-Startup als sinnvolle Unterstützung mit ins Spiel:

Die Strategie kann über verschiedene Wege erreicht werden. Hierbei muss ein Unternehmen mutige Hypothesen aufstellen und Experimente wagen. Je schneller diese Experimente durchgeführt und die Ergebnisse überprüft werden, desto besser. Die Strategie ist also der langfristig stabile Kern inmitten von bunten Minimum-viable-prototypes, Pilotprojekten, Trial-n-error-Ansätzen. Wichtig ist, dass nach erfolglosen Versuchen, die Learnings gesammelt werden und schnell wieder neu angesetzt wird: Wie können wir das strategische Ziel auf anderem Weg erreichen?  Es geht wie gesagt um „doing the right thing“. Wer als Unternehmer / Führungskraft seine Strategie genau beschreiben kann, hält dieses Chaos und entwickelt so sein Unternehmen nachhaltig weiter. Wir nennen das die Agile Unternehmensstrategie.

Der erste Unterschied zu einem klassischen Strategie-Prozess ist die Vorbereitung in der „Phase NULL“. Es werden die erfolgskritischen Engpässe gesucht. Es geht nicht um eine gesamtheitliche Rundum-Analyse, sondern um ein Hypothesen-basiertes Vorgehen. Innerhalb von einem Tag können die wichtigsten Hypothesen in einem Workshop herausgearbeitet werden.

In der anschließenden Phase wird parallel an der Überprüfung der Hypothesen und möglichen Strategien für das Unternehmen gearbeitet. In einem ersten Sprint wird versucht die Hypothesen bzw. die damit verbundene Strategie schnell zu überprüfen (verifizieren / falsifizieren). In einer Zwischenabnahme wird definiert, an welchen Thesen/ Ansätzen weiter gearbeitet wird bzw. welche Modifikationen vorgenommen werden. Erst im zweiten Sprint stößt man in eine tiefere Detail-Ebene vor. Am Ende stehen die Abnahme von der Strategie und die Definition der Umsetzung.

Die Strategie ist der „rote Faden“ der Hypothesen / Experimente. Die erfolgreichen und erfolglosen Experimente eines Unternehmens sind die Mosaiksteine der Strategie. Im Sinne von Peter Drucker („doing the right thing“) geht es darum,  unternehmerische Aktivitäten in Form von Experimenten zu initiieren. Strategie spielt also in Zukunft eine deutlich agilere Rolle als bisher.

Gerne können Sie sich zu strategischen Fragen mit uns austauschen - selbstverständlich auch in einem Phase-0-Workshop. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Share this:

cm&p-Spende für das Projekt “Studenten bilden Schüler e.V.”

Diese Woche unterstützen wir das Spendenprojekt „Studenten bilden Schüler e.V.“ Mit dieser Spende möchten wir Schüler aus einkommensschwachen Verhältnisse durch ehrenamtliche Nachhilfe unterstützen. Im Einzelunterricht fördern Studierende Schüler beim selbstständigen Lernen und begleiten diese beim Schließen ihrer Bildungslücken.

Die Problematik der ungleich verteilten Bildungschancen ist in unserer Gesellschaft sehr aktuell. Der individuelle Schulerfolg einer Schülerin oder eines Schülers hängt stark davon ab, inwiefern die Familie sie oder ihn bei schulischen Problemen unterstützen kann. Oft stehen jedoch Sprachbarrieren im Weg oder die finanziellen Mittel fehlen. Der Verein „Studenten bilden Schüler e. V.“ will dazu beitragen, dass jede Schülerin und jeder Schüler während der Schullaufbahn entsprechend ihrer oder seiner Bedürfnisse gefördert wird. Deshalb werden Kindern und Jugendlichen, die keine regulären Nachhilfeangebote in Anspruch nehmen können, kostenlose Unterstützung angeboten. Im Einzelunterricht hilft eine Studentin oder ein Student für ein bis zwei Stunden pro Woche einer Schülerin oder einem Schüler dabei, Wissenslücken zu schließen oder sich auf Klausuren vorzubereiten.

Ziel des Spendenprojekts, das cm&p diese Woche unterstützt hat, ist es die Reisekosten aller Standortleitungen zu finanzieren, um ein jährlich bundesweites Treffen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Falls Sie mehr über das Projekt und den Projektträger erfahren möchten, finden Sie hier weitere Informationen

Share this:

cramer müller & partner