cm&p-Spende für die Stiftung “Albumin-Carrier-Therapie” in Frankfurt a.M.

Unsere cm&p-Wochenspende hilft diese Woche der „Stiftung Albumin-Carrier-Therapie“. Diese unterstützt die Forschungsarbeit an einer nebenwirkungsarmen Form für die Behandlung von Krebs. Zusammen mit Wissenschaftlern, Ärzten und Laboren versuchen sie diese Methode weiterzuentwickeln. Mit dem Ziel möglichst viele Patienten von den Lasten der krankheitsbedingten Nebenwirkungen zu entlasten.

Jedes Jahr wächst die Zahl der an Krebs erkrankten Menschen. 2016 sind es schätzungsweise etwa 500.000 Krebspatienten, die nicht nur unter der Krankheit leiden, sondern auch unter schweren Nebenwirkungen der Behandlung. Um diesen zusätzlichen Schmerzen entgegen zu wirken, versucht die Stiftung eine Therapie voranzubringen, die in den 90er Jahren vom Deutschen Krebsforschungszentrum erarbeitet wurde. Leider wurde die Weiterentwicklung des Medikaments gestoppt, da die zuständige Pharmafirma sich vollständig umstrukturiert hat.

Damit die Entwicklung aufrechterhalten und fortgesetzt werden kann, spendet cm&p selbstverständlich. In der Hoffnung, dass bald viele Patienten von der Albumin-Carrier-Therapie profitieren können. 

Wollen Sie sehen, wo die Therapie außerdem erfolgreich eingesetzt werden kann oder die Fortschritte der Ärzte verfolgen? Informieren Sie sich unter www.albumin-carrier-therapie.org

cm&p-Spende für das Projekt “jugendnotmail.de”

Unsere cm&p Spende geht diese Woche an „jungundjetzt e.V.“. Der Verein beschäftigt sich mit Kindern und Jugendlichen in Notsituationen und steht diesen über das Medium Internet mit Rat, Tipps und Hilfe zur Seite. Auf jugendnotmail.de können Betroffene eine kostenlose und anonyme Onlineberatung anfordern.  

Oft haben junge Menschen keinen richtigen Ansprechpartner. Die Angst vor den Reaktionen auf ihre Not und Probleme sind größer als die eigenen Sorgen. Hier kann sich einiges aufstauen. Die Situation wird von Zeit zu Zeit immer belastender, was bis hin zur tiefen Depressionen führen kann. Hier hat der Verein eine anonyme Anlaufstelle geschaffen.  Jungundjetzt bietet den Jugendlichen ein Netzwerk von rund 90 Fachkräften, das aus  Psychologen und Sozialpädagogen besteht. Zusammen mit den Jugendlichen erarbeiten sie Lösungen und Ratschläge zu mehreren Themenkomplexen, wie z.B.: Depression, Selbstverletzung, Gewalt, Mobbing, Missbrauch, familiäre Probleme.   Um unsere Jungend zu schützen und ihnen eine Anlaufstelle bieten zu können, spenden wir sehr gerne. Für weitere Informationen zu jungundjetzt e.V. klicken Sie hier. https://www.jugendnotmail.de/verein.html

cm&p-Spende für aeWorldwide in Frankfurt

aeWorldwide steht für academic experience Worldwide. Ein eingetragener Verein der geflüchteten Akademikerinnen und Akademikern eine erfüllte Zukunft in Deutschland ermöglichen will. Es gibt viele geflüchtete Menschen, die vor Ihrer Flucht vor den Krisenzuständen in ihrem Land eine Karriere verfolgt haben. Diese können Sie in Deutschland nicht mehr verfolgen, was einen enormen Potentialverlust bedeutet.

aeWorldwide ist derzeit in Berlin, München und Frankfurt aktiv und versucht Probleme auf „beiden Seiten“ zu lösen: Auf der der Flüchtlinge und auf der der deutschen Bevölkerung. Die Projektarbeit des Vereins lässt sich mit einem Tandem vergleichen, bei dem sich Geflüchtete und Studierende gegenseitig unterstützen. Das fördert Integration, vermeidet Entmenschlichung, schafft eine wichtige Lobby für geflüchtete Menschen und kann langfristig dem Fachkräftemangel entgegenwirken. aeWorldweit sorgt für die Infrastruktur, indem sie regelmäßig einen offenen Raum zum Austausch anbieten, sie betreiben Interessenvermittlung, indem sie Seminare, Workshops und Veranstaltungen organisieren. Außerdem betreibt der Verein Fundraising und finanziert damit zertifizierte Deutschkurse und Fahrtickets.

Eine interessante, zielführende und nachhaltige Arbeit, die wir gerne mit unserer  Spende unterstützt haben. Auf der Homepage von aeWorldwide erhalten Sie eine interessante Übersicht über alle Themengebiete, die der Verein betreut: www.aeworldwide.de

cm&p-Spende für den “Verein Projekt Schmetterling e.V.”

Diese Woche Spenden wir von cm&p an den Verein Projekt Schmetterling in Frankfurt, der sich für die psychoonkologische Behandlung von Krebspatienten einsetzt. Nach der Diagnose KREBS kommt auf die Betroffenen und deren Familien eine hohe psychische und physische Belastung zu. Der Verein Projekt Schmetterling versucht den psychischen und sozialen Folgen, die die Krankheit mit sich bringt, gegenzuwirken. Hierbei werden nicht nur die Patienten, sondern auch die Angehörigen betreut.

Mittelpunkt der Betreuung sind Einzel-, Paar- und Familiengespräche. Diese Gespräche führen dazu, dass die Heilungschancen der Patienten steigt. Übergeordnetes Ziel des Vereins ist es psychoonkologische Stellen an zwei Universitätskliniken durch Spenden zu finanzieren. Mit den bisherigen Spenden wurden sieben Psychoonkologen voll- bzw. teilfinanziert und mehr als 8000 Krebspatienten betreut – ein erfolgreiches regionales Projekt, das wir gerne unterstützen, damit die zusätzliche Hilfe für Krebspatienten auch weiterhin geleistet werden kann.

Sie wollen mehr erfahren und vielleicht auch einen Beitrag leisten? Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Projekt und Verein.

cm&p-Spende für das Projekt: Studenten bilden Schüler e.V.

Die nächste Spende unserer wöchentlichen Spendenaktion geht an den Verein „Studenten bilden Schüler“. Der Verein greift eine bekannte Problematik auf, die in unserer Gesellschaft herrscht. Es gibt immer noch eine ungleiche Verteilung der Bildungschancen für viele Kinder und Jugendliche.

Es müssen Strukturen geschaffen werden, in denen sich jedes Kind besser und vor allem unter gleichen Bedingungen entfalten kann. Der Verein versucht hier seinen Beitrag zu leisten, indem er in über 20 deutschen Universitätsstädten mit derzeit etwa 500 Studierenden, ehrenamtliche Arbeit leistet. Einmal wöchentlich treffen sich ein Student und ein Schüler zum Einzelunterricht an einem neutralen Ort, wie der Universität oder einer sozialen Einrichtung um die schulischen Lücken gemeinsam aufzuarbeiten. Die Schüler kommen oft aus einkommensschwachen Verhältnissen und erhalten nur schwer Zugang zu höherer Bildung. Um die familiären Voraussetzungen auszublenden, wird eine Förderung des selbstständigen Lernens angestrebt. 

Weitere Informationen zum Verein „Studenten bilden Schüler“ finden Sie hier 

cramer müller & partner