cm&p-Spende für den Verein “VfB Rot Weiß 1969 Petterweil e.V.”

Diese Woche unterstützen wir mit unserer cm&p-Spende den Fußballverein „VfB Rot Weiss Petterweil 1969 e.V.“. Am 18. Und 19. November 2017 findet der traditionelle 4. Petterweiler Wintercup statt, der von der Jugendfußballabteilung des VfB Petterweils veranstaltet wird. Mit dem Erlös werden neben neuen Trikots und Trainingsgeräten, auch die Weihnachtsfeiern der Jugendmannschaften finanziert.

Auch in diesem Jahr werden die besten Teams der C-, D-, E-, F- und G-Jugend um die begehrten Pokale gegeneinander antreten. Es werden zahlreiche Zuschauer erwartet, insbesondere Trainer, Eltern und Verwandte werden an beiden Tagen die jungen, hoffnungsfreudigen Fußballtalente kräftig anfeuern und mitfiebern. Neben den spannenden Spielen wollen wir mit unserer Spende zum einen den Kauf von attraktiven Tombola-Preisen unterstützen, bei dem alle Kinder herzlich eingeladen sind mitzumachen. Zum anderen werden mit unserer Spende der Erwerb der Pokale und die jeweiligen Gravuren für die Platzierungen finanziert.

Unserer Meinung nach ist die Betreuung und Erziehung im Fußballverein für eine positive Gesamtentwicklung der Kinder und Jugendlichen sehr wichtig. Ein schönes Projekt, das wir sehr gerne mit einer Spende unterstützen.

Wenn auch Sie den Verein unterstützen wollen, dann klicken Sie hier.

Share this:

Agile Unternehmensstrategien – ein Widerspruch?

Lohnt es sich in Zeiten von immer geringerer Planbarkeit noch mit langfristigen Strategien auseinanderzusetzen? Wie passt die Strategie überhaupt noch in die heutige Zeit bzw. in die neuen Methoden wie Lean-Startup, Scrum oder dem agilen Management?

Wir sind davon überzeugt, dass eine Strategie wichtiger denn je ist. Gerade weil es immer schwerer wird die zukünftigen externen Entwicklungen einzuschätzen, muss man wissen, wo man mit dem Unternehmen hin will. Laut Peter Drucker bedeutet Strategie „doing the right thing“. Es geht also darum die Zukunft zu gestalten und nicht auf die Zukunft zu reagieren.

Ein Unternehmen definiert also mit einer Strategie, wie es die Probleme seiner Kunden lösen kann und gleichzeitig seine Stärken und Ressourcen effizient einsetzen kann. Hier kommen jetzt die neuen Methoden wie Scrum und Lean-Startup als sinnvolle Unterstützung mit ins Spiel:

Die Strategie kann über verschiedene Wege erreicht werden. Hierbei muss ein Unternehmen mutige Hypothesen aufstellen und Experimente wagen. Je schneller diese Experimente durchgeführt und die Ergebnisse überprüft werden, desto besser. Die Strategie ist also der langfristig stabile Kern inmitten von bunten Minimum-viable-prototypes, Pilotprojekten, Trial-n-error-Ansätzen. Wichtig ist, dass nach erfolglosen Versuchen, die Learnings gesammelt werden und schnell wieder neu angesetzt wird: Wie können wir das strategische Ziel auf anderem Weg erreichen?  Es geht wie gesagt um „doing the right thing“. Wer als Unternehmer / Führungskraft seine Strategie genau beschreiben kann, hält dieses Chaos und entwickelt so sein Unternehmen nachhaltig weiter. Wir nennen das die Agile Unternehmensstrategie.

Der erste Unterschied zu einem klassischen Strategie-Prozess ist die Vorbereitung in der „Phase NULL“. Es werden die erfolgskritischen Engpässe gesucht. Es geht nicht um eine gesamtheitliche Rundum-Analyse, sondern um ein Hypothesen-basiertes Vorgehen. Innerhalb von einem Tag können die wichtigsten Hypothesen in einem Workshop herausgearbeitet werden.

In der anschließenden Phase wird parallel an der Überprüfung der Hypothesen und möglichen Strategien für das Unternehmen gearbeitet. In einem ersten Sprint wird versucht die Hypothesen bzw. die damit verbundene Strategie schnell zu überprüfen (verifizieren / falsifizieren). In einer Zwischenabnahme wird definiert, an welchen Thesen/ Ansätzen weiter gearbeitet wird bzw. welche Modifikationen vorgenommen werden. Erst im zweiten Sprint stößt man in eine tiefere Detail-Ebene vor. Am Ende stehen die Abnahme von der Strategie und die Definition der Umsetzung.

Die Strategie ist der „rote Faden“ der Hypothesen / Experimente. Die erfolgreichen und erfolglosen Experimente eines Unternehmens sind die Mosaiksteine der Strategie. Im Sinne von Peter Drucker („doing the right thing“) geht es darum,  unternehmerische Aktivitäten in Form von Experimenten zu initiieren. Strategie spielt also in Zukunft eine deutlich agilere Rolle als bisher.

Gerne können Sie sich zu strategischen Fragen mit uns austauschen - selbstverständlich auch in einem Phase-0-Workshop. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Share this:

cm&p-Spende für das Projekt “Studenten bilden Schüler e.V.”

Diese Woche unterstützen wir das Spendenprojekt „Studenten bilden Schüler e.V.“ Mit dieser Spende möchten wir Schüler aus einkommensschwachen Verhältnisse durch ehrenamtliche Nachhilfe unterstützen. Im Einzelunterricht fördern Studierende Schüler beim selbstständigen Lernen und begleiten diese beim Schließen ihrer Bildungslücken.

Die Problematik der ungleich verteilten Bildungschancen ist in unserer Gesellschaft sehr aktuell. Der individuelle Schulerfolg einer Schülerin oder eines Schülers hängt stark davon ab, inwiefern die Familie sie oder ihn bei schulischen Problemen unterstützen kann. Oft stehen jedoch Sprachbarrieren im Weg oder die finanziellen Mittel fehlen. Der Verein „Studenten bilden Schüler e. V.“ will dazu beitragen, dass jede Schülerin und jeder Schüler während der Schullaufbahn entsprechend ihrer oder seiner Bedürfnisse gefördert wird. Deshalb werden Kindern und Jugendlichen, die keine regulären Nachhilfeangebote in Anspruch nehmen können, kostenlose Unterstützung angeboten. Im Einzelunterricht hilft eine Studentin oder ein Student für ein bis zwei Stunden pro Woche einer Schülerin oder einem Schüler dabei, Wissenslücken zu schließen oder sich auf Klausuren vorzubereiten.

Ziel des Spendenprojekts, das cm&p diese Woche unterstützt hat, ist es die Reisekosten aller Standortleitungen zu finanzieren, um ein jährlich bundesweites Treffen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Falls Sie mehr über das Projekt und den Projektträger erfahren möchten, finden Sie hier weitere Informationen

Share this:

cm&p-Spende für die Arche Frankfurt

In dieser Woche geht unsere cm&p-Wochenspende an die Arche Frankfurt. Hier werden sozial benachteiligte Kinder gefördert und in ihrem Alltag unterstützt. Im Zentrum dabei steht die materielle Grundversorgung, sowie Zugang zu Freizeit- und Bildungsangeboten.

Für viele Kinder ist die Arche in Frankfurt-Griesheim eine tägliche Anlaufstelle. Meistens kommen sie aus sozial schwachen Familien, was bedeutet, dass es für diese Kinder ohne Hilfe schwierig ist, ein normales Leben zu führen und in einem stabilen Umfeld aufzuwachsen. Einige Kinder können aufgrund der familiären Situation teilweise nicht durchgehend zu Hause mit ausreichen Essen und Trinken versorgt werden. In der Arche bekommen sie deshalb kostenlose Mahlzeiten.

Ebenfalls werden die Kinder auf ihrer Schullaufbahn begleitet und somit beim Lernen unterstützt. Durch ein buntes Spektrum an Freizeitangeboten wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, neue Freunde und Freundinnen zu finden und einen Ausgleich zur Schule zu schaffen. Somit sollen gute Voraussetzungen für die Entwicklung der Kinder in der Zukunft geschaffen werden. Das Thema "Gleichberechtigung von Kindern", das wir von cm&p schon seit Jahren verstärkt unterstützen, wird durch dieses Projekt der Arche weiter vorangetrieben.

Die Arche freut sich über jede finanzielle Unterstützung, da sie komplett durch Spenden finanziert wird. Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren möchten, klicken sie bitte hier.

Share this:

eBook “Werkstattsteuerung mittels Kennzahlen” ab sofort verfügbar

Nachdem das E-Book „Mietparksteuerung mittels Kennzahlen“ bei den Mitgliedern des Bundesverbands der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen e.V.  auf großen Zuspruch gestoßen ist, wurde cm&p-Geschäftsführer Edmund Cramer gebeten auch für den Bereich Werkstattsteuerung ein E-Book zu verfassen.

Das E-Book mit dem Titel „Werkstattsteuerung mittels Kennzahlen - Kaufmännische Grundlagen für die Steuerung von Werkstätten" wurde in der vergangenen Woche den Mitgliedern des bbi zur Verfügung gestellt. Ohne Zweifel ist der technische Service in vielen Branchen zum zentralen Unternehmensbereich geworden. Die Service-Abteilung ist zuständig und verantwortlich für den Großteil der „Kundenerlebnisse“ mit Ihrem Unternehmen. Sie trägt wesentlich dazu bei, ob Sie aus Sicht des Kunden qualitätsvoll, zuverlässig, termintreu, schnell und „den Preis wert“ sind.

Allen Mitgliedern des bbi wünschen wir viel Spaß mit dem neuen E-Book. Wer sich unverbindlich zu dem Thema austauschen möchte, darf gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Share this:

cramer müller & partner