Wie viele Fans hat cm&p?

Seit mehr als 10 Jahren arbeitet cramer müller & partner erfolgreich mit seinen Kunden zusammen. Mit den allermeisten Kunden arbeiten wir auch schon sehr lange zusammen und sind miteinander gewachsen. Es hat uns interessiert, wie zufrieden unsere Kunden mit unseren Leistungen sind. Aber noch viel wichtiger war für uns zu erfahren, ob wir unsere Kunden mit den Leistungen von  cm&p auch BEGEISTERN konnten!     

Daher haben wir eine Befragung durchgeführt und diese Woche ausgewertet. Wir freuen uns über die gute Beteiligung und das sehr positive Ergebnis.

Beteiligung und Spendenaktion  

cm&p bedankt sich bei 43 Kunden,  die den Fragebogen ausgefüllt haben und damit für ein Spendenvolumen von 860,00 € gesorgt haben.

Unsere Spende geht an die Aktion „Bildung-Kickt“  

Die Aktion „KickMit“ unterstützt Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien bei der Entwicklung Ihrer Persönlichkeit, der Förderung von Lernkompetenzen und der Vermittlung von Werten wie Respekt, Teamgeist und Kontaktfähigkeit. Weitere Informationen finden Sie hier…

Ergebnis der Befragung

Wir wenden das FAN-Prinzip an. Hierbei wird nicht ausschließlich auf die Gesamtzufriedenheit abgestellt (siehe die x-Achse), sondern auch die emotionale Bindung des Kunden berücksichtigt (die y-Achse). Wenn beide Werte sehr hoch sind, dann handelt es sich um einen FAN. Ein Fan ist ein Kunde, der überdurchschnittlich zufrieden mit den erbrachten Leistungen ist, quasi begeistert. Die FAN-Quote liegt bei B2B-Unternehmen im Durchschnitt bei ca. 20%. Die FAN-Quote von cm&p hingegen liegt bei sehr hohen 45%. Das freut uns sehr.

Share this:

Haben Sie die richtigen Kunden?

Ihre Vertriebsstrategie stützt sich auf zwei elementare Pfeiler - Ihre qualifizierten Mitarbeiter und Ihre Kunden. Eine strategische Planung ist nötig, um die "richtigen" Kunden anzusprechen und zu halten. Sie wissen - es kostet zehnmal mehr, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen Kunden an sich zu binden. Doch wer ist die richtige Kundengruppe für Ihr Produkt? Wir sind es gewohnt, diese Fragestellung von der anderen Seite zu betrachten - für welche Kunden ist mein Produkt geeignet? Im Rahmen Ihrer Vertriebsstrategie sollten Sie planen, an welche Kunden Sie sich wenden wollen. Davon hängen Ihre Kundenbeziehungsstrategie und auch Ihre Mitarbeiterstrategie ab - greifen diese nicht wie Zahnrädchen im Getriebe ineinander, sind sinkende Margen, Preis- und Konkurrenzdruck die Folge. Wie können Sie Ihre Kunden unterscheiden? Generell differenzieren wir in 4 Kundengruppen:
  1. Wenig preisbewusste Kunden mit geringem Beratungsbedarf. Der Kauf ist gering emotional motiviert.
  2. Beziehungsorientierte, gut informierte Kunden. Sie binden sich an die Marke und üben wenig Druck aus, wenn es um Preise und Lieferzeiten geht.
  3. Preisbewusste, gut informierte Kunden, denen Preis ebenso wichtig ist wie Beratung.
  4. Schnäppchenjäger.
  Schon diese grobe Unterteilung zeigt, wie elementar die Wahl der richtigen Kunden und Segmente bei Ihrer Vertriebsplanung und beim Aufbau der Vertriebsstrategie ist. Die Installation vertrauensvoller Kundenbeziehungen dauert Jahre - wer falsch plant, riskiert die reibungslose Funktion seiner Vertriebsprozesse. Daran wird aber auch erkennbar: Ihr Umsatz von heute ist das Ergebnis der Entscheidungen, die Sie vor drei bis fünf Jahren getroffen haben. Wie Sie Ihre Kunden finanziell, strukturell, sozial und emotional an sich binden können, hängt von den von Ihnen definierten Kundengruppen ab. Sie können Ihren Umsatz nur nachhaltig steigern, wenn die Gestaltung der Kundenbeziehungen, die Organisation des Vertriebsprozesses und die Qualifizierung der Mitarbeiter im Vertrieb perfekt aufeinander abgestimmt sind. Unsere Erfahrung ist: Ihre Vorteile aus diesem Vorgehen werden messbar sein! Laut verschiedenen Studien erzielen Unternehmen mit überdurchschnittlich guten Kundenbeziehungen eine Rendite, die 2,5mal höher ist als der Durchschnitt. Unternehmen mit überdurchschnittlicher Kunden- UND Mitarbeiterzufriedenheit haben die Nase noch weiter vorn - ihre Rentabilität erwies sich als 3,4mal höher als der Durchschnitt. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie Sie im Rahmen Ihrer Vertriebsstrategie Ihre Kunden strategisch auswählen und Ihre Kundenbeziehungen klassifizieren und gestalten können, um Umsatz mit einem bestimmten Deckungsbeitrag zu generieren, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir bei cramer, müller & partner freuen uns auf Sie.

Share this: